Sommaire
Editoweb Magazine propose des commentaires d'actualité et de la littérature, des textes littéraires - sciences fiction, polar, littérature fantastique, ésotérisme - et des infos en temps réel.

Rss
pour y être
Deutsche Nachrichten
01/05/2008 - 21:07

Deutschland heute Editoweb, 01 mai 2008


Ausschreitungen bei Anti-NPD-Demos in Hamburg und Nürnberg - Merkel mit internationalem Karlspreis ausgezeichnet - Neuer Atomtransport von Frankreich nach Deutschland erlaubt.



Ausschreitungen bei Anti-NPD-Demos in Hamburg und Nürnberg
Bei Demonstrationen gegen die rechtsextreme NPD ist es in Hamburg und Nürnberg zu teilweise schweren Krawallen gekommen. In der Hansestadt gab es im Anschluss an eine Kundgebung der NPD-Gegner "massive Ausschreitungen", wie ein Polizeisprecher sagte. Die Demonstranten zündeten Autos an und errichteten Barrikaden, es gab verletzte Demonstranten und Polizisten. Auch in Nürnberg, wo 3000 NPD-Gegner demonstrierten, kam es zwischenzeitlich zu Ausschreitungen.
In Hamburg protestierten nach Polizeiangaben 6600 Menschen gegen die NPD, an dem Aufmarsch der rechtsextremen Partei beteiligten sich 1100 Sympathisanten. Bei den Ausschreitungen gingen auch Straßenbarrikaden in Flammen auf, zudem flogen Steine.
Nach Angaben eines Polizeisprechers in Nürnberg warfen die dortigen Demonstranten Steine gegen Polizisten, die Beamten setzten Schlagstöcke ein. "Es gab ein Katz-und-Maus-Spiel", sagte ein Polizeisprecher. Die Lage habe sich aber rasch wieder beruhigt.

Merkel mit internationalem Karlspreis ausgezeichnet
Für ihre Verdienste um die Einigung Europas und die Vorbereitung des EU-Reformvertrags von Lissabon hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den internationalen Karlspreis erhalten. Vor rund 900 Gästen nahm Merkel die Auszeichnung im Krönungssaal des Aachener Rathauses von Oberbürgermeister Jürgen Linden (SPD) entgegen. Als die EU-Verfassung an Referenden in Frankreich und den Niederlanden scheiterte und der Reformvertrag vorbereitet wurde, habe Merkel in "langen Tagen und Nächten der Verhandlung nie aufgegeben", sagte Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy in seiner Laudatio.

Neuer Atomtransport von Frankreich nach Deutschland erlaubt
Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat für dieses Jahr einen weiteren Rücktransport von hochradioaktiven Abfällen aus der Wiederaufarbeitungsanlage in La Hague nach Deutschland genehmigt. Wie ein Sprecher der Behörde in Salzgitter mitteilte, erhielt die Nuclear Cargo + Service GmbH in Hanau die Erlaubnis, elf französische Transportbehälter des Typs TN 85 aus La Hague zum Transportbehälterlager nach Gorleben in Niedersachsen zu transportieren. Atomkraftgegner kritisierten die Genehmigung scharf.

Nachrichten aus Yahoo news


M. G. / Source Web







Flashback :
< >

Mardi 23 Décembre 2008 - 22:39 Deutschland heute, Editoweb 23 Dezember 2008

Dimanche 21 Décembre 2008 - 22:46 Deutschland heute, Editoweb 21 Dezember 2008

Samedi 20 Décembre 2008 - 23:58 Deutschland heute, Editoweb 20 Dezember 2008