Sommaire
Editoweb Magazine propose des commentaires d'actualité et de la littérature, des textes littéraires - sciences fiction, polar, littérature fantastique, ésotérisme - et des infos en temps réel.

Rss
 
Deutsche Nachrichten
03/03/2008 - 22:59

Deutschland heute Editoweb, 03 märz 2008


SPD-Parteirat stellt sich klar hinter Becks Kurs zur Linken - Bütikofer will sich aus Grünen-Spitze zurückziehen - Porsche will in den kommenden Monaten Volkswagen übernehmen - Ab Dienstag erneut Warnstreiks im öffentlichen Dienst - Lkw rast in haltenden Linienbus - 17 Verletzte.



SPD-Parteirat stellt sich klar hinter Becks Kurs zur Linken
Nach den Putschgerüchten gegen SPD-Chef Kurt Beck haben sich die Sozialdemokraten klar hinter dessen Kurs zum Umgang mit der Linkspartei gestellt. Im Parteirat, dem höchsten Gremium zwischen Parteitagen, stimmten nur zwei von 80 Sozialdemokraten gegen die Linie zur bedingten Zusammenarbeit mit der Linken. Wie Parteivize Frank-Walter Steinmeier eingestand, forderte die Mehrheit mehr Geschlossenheit von der SPD-Spitze. Es habe Kritik an Vize Peer Steinbrück und an "ein, zwei Stellen" auch an ihm selbst gegeben. Beck war wegen einer anhaltenden Grippeerkrankung nicht anwesend.

Bütikofer will sich aus Grünen-Spitze zurückziehen
Grünen-Chef Reinhard Bütikofer will sich aus der Parteiführung zurückziehen. Das kündigte der 55-Jährige in Berlin an. Er werde beim Parteitag im November nicht erneut kandidieren. Zu seinen Plänen sagte Bütikofer, er wolle sich um einen Listenplatz für das Europaparlament bewerben.

Porsche will in den kommenden Monaten Volkswagen übernehmen
Porsche will Volkswagen in den kommenden Monaten übernehmen. Der Aufsichtsrat von Porsche gab grünes Licht, um die Beteiligung von derzeit rund 30 Prozent auf über 50 Prozent zu erhöhen, wie Porsche mitteilte. Eine Fusion sei nicht geplant, die beiden Firmen sollten künftig gleichberechtigt zusammenarbeiten. Die Prüfung einer Übernahme dürfte demnach mehrere Monaten in Anspruch nehmen. Gegen die Pläne gibt es scharfen Widerstand in der VW-Belegschaft. Ob Porsche mit seinem Vorhaben zum Ziel kommen kann, hängt auch von der Neufassung des VW-Gesetzes ab.

Ab Dienstag erneut Warnstreiks im öffentlichen Dienst
Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen sind ab Dienstag wieder tausende Beschäftigte zu bundesweiten Warnstreiks aufgerufen. Bis Mittwoch werde es erstmals flächendeckende Warnstreiks in allen Sparten quer durch Deutschland geben, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi. Allein in Nordrhein-Westfalen werde am Mittwoch mit 67.000 Teilnehmern gerechnet. Betroffen seien unter anderem der öffentliche Nahverkehr, Kitas, Krankenhäuser und Stadtreinigungen. Erstmals könnte auch in einigen Flughäfen die Arbeit vorübergehend ruhen. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) legen in der Nacht zu Mittwoch die Arbeit nieder.

Lkw rast in haltenden Linienbus - 17 Verletzte
Im westfälischen Witten ist am Montag ein Lkw ungebremst auf einen Linienbus aufgefahren. 17 Personen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer, wie die Polizei in Bochum am Abend mitteilte. Der Bus hatte gehalten, um Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen, als der 55-jährige Lkw-Fahrer aus Essen ungebremst in den Linienbus fuhr, wie es in der Mitteilung hieß. Die Verletzten wurden vor Ort notärztlich versorgt und dann in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 120.000 Euro.

Nachrichten aus Yahoo news


M. G. / Source Web







Flashback :
< >

Mardi 23 Décembre 2008 - 22:39 Deutschland heute, Editoweb 23 Dezember 2008

Dimanche 21 Décembre 2008 - 22:46 Deutschland heute, Editoweb 21 Dezember 2008

Samedi 20 Décembre 2008 - 23:58 Deutschland heute, Editoweb 20 Dezember 2008





Partageons sur FacebooK