Sommaire
Editoweb Magazine propose des commentaires d'actualité et de la littérature, des textes littéraires - sciences fiction, polar, littérature fantastique, ésotérisme - et des infos en temps réel.

Rss
 
Deutsche Nachrichten
08/06/2008 - 23:06

Deutschland heute Editoweb, 08 juni 2008


Podolski schießt DFB-Team mit zwei Toren zum Sieg - Ministerium befürchtet Anstieg der Gaspreise um 40 Prozent - Merkel: Steuersenkungen erst nach weiterer Konsolidierung - Wills bedauert Fehler bei Berlin-Schulden - Grünen-Fraktionschef über Zustand der SPD besorgt.



Podolski schießt DFB-Team mit zwei Toren zum Sieg
Erfolgreicher EM-Auftakt für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft: Lukas Podolski (20./72.) schoss den dreimaligen Welt- und Europameister in Klagenfurt zum 2:0 (1:0)-Sieg in der Gruppe B gegen Polen und übernahm die Tabellenführung. Für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) war es der erste EM-Sieg seit zwölf Jahren. Österreich startete wie Mit-Gastgeber Schweiz mit einer Niederlage in die Fußball-EM: Die Mannschaft von Trainer Josef Hickersberger unterlag Kroatien mit 0:1.

Ministerium befürchtet Anstieg der Gaspreise um 40 Prozent
Das Bundesumweltministerium befürchtet für dieses Jahr einen dramatischen Anstieg der Gaspreise. "Über die bereits bekannt gewordenen 25 Prozent hinaus kann es im Herbst noch einmal eine Erhöhung des Gaspreises um bis zu 40 Prozent geben", sagte der parlamentarische Staatssekretär im Umweltministerium, Michael Müller (SPD), der "Welt am Sonntag". Grund seien die Koppelung an den Ölpreis und spekulative Gewinne. "Die Energieunternehmen erhöhen die Preise für Gas immer erst mit einer Verzögerung von mehreren Monaten", sagte Müller.

Merkel: Steuersenkungen erst nach weiterer Konsolidierung
Der Streit über rasche Steuersenkungen hat den Auftakt der gemeinsamen Präsidiumssitzung von CDU und CSU am Abend in Erding beherrscht. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erteilte Forderungen von CSU-Chef Erwin Huber nach baldigen Milliardenentlastungen der Bürger erneut eine Absage. Die Spielräume im Bundeshaushalt seien "sehr begrenzt", betonte Merkel vor Journalisten. Zuvor hatte Saar-Ministerpräsident Peter Müller Offenheit für die Forderungen der CSU gezeigt. Huber sagte, das Ziel der Haushaltskonsolidierung und die von ihm geforderten Steuersenkungen seien "gleich wichtig und vereinbar".

Wills bedauert Fehler bei Berlin-Schulden
Nach dem Streit über den korrekten Schuldenstand Berlins hat Anne Will ihre ARD-Talkshow mit einer Richtigstellung begonnen. Die Sendung vom vorigen Sonntag habe den Sachverhalt fehlerhaft dargestellt, sie bedaure diesen Fehler. Eine ausdrückliche Entschuldigung sprach Will nicht aus. In der Sendung hatte es geheißen, die rot-rote Koalition habe 2001 vom CDU-geführten Senat 60 Milliarden Euro Schulden geerbt. Das hatte CDU-Fraktionschef Friedbert Pflüger gerügt: Es seien 38 Milliarden gewesen.

Grünen-Fraktionschef über Zustand der SPD besorgt
Grünen-Fraktionschef Fritz Kuhn zeigt sich besorgt über den Zustand der SPD. Die SPD sei «nicht gut geführt» und habe keine Strategie, wie sie mit der Linkspartei umgehen solle, sagte Kuhn der «Saarbrücker Zeitung» (Montagausgabe). «Die SPD ist eher ein Stück Holz im reißenden Fluss als ein gesteuertes Boot. Das besorgt mich schon», betonte er.

Nachrichten aus Yahoo news


M. G. / Source Web







Flashback :
< >

Mardi 23 Décembre 2008 - 22:39 Deutschland heute, Editoweb 23 Dezember 2008

Dimanche 21 Décembre 2008 - 22:46 Deutschland heute, Editoweb 21 Dezember 2008

Samedi 20 Décembre 2008 - 23:58 Deutschland heute, Editoweb 20 Dezember 2008





Partageons sur FacebooK