Sommaire
Deutsche Nachrichten
11/01/2008 - 01:18

Deutschland heute Editoweb, 11 jan. 08

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst gehen weiter Nachtvorschau - SPD-Fraktion trifft sich zur Neujahrsklausur Nachtvorschau - Bahn-Tarifverhandlungen in der Sackgasse - Koch räumt Defizite im Kampf gegen Jugendkriminalität ein - Qualifizierungsoffensive als «halbherzig» kritisiert.



Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst gehen weiter Nachtvorschau
Vertreter von Staat und Gewerkschaften wollen am (morgigen) Freitag weiter über Bezahlung und Arbeitszeit der 1,3 Millionen Angestellten im öffentlichen Dienst von Bund und Gemeinden verhandeln. Die Gewerkschaft ver.di und der Deutsche Beamtenbund gingen am Donnerstag mit der höchsten Tarifforderung seit 15 Jahren in die Verhandlungen: Um acht Prozent sollen die Einkommen steigen, mindestens aber um 200 Euro monatlich.

SPD-Fraktion trifft sich zur Neujahrsklausur Nachtvorschau
Die SPD-Fraktion kommt am (morgigen) Freitag (10.00 Uhr) zu ihrer Neujahrsklausur zusammen, um den Arbeitsplan für 2008 festzulegen. SPD-Fraktionschef Peter Struck hat schon angekündigt, dass die Partei weiter für einen Mindestlohn kämpfen wird. «Wir wollen, dass 2008 ein Jahr der Arbeitnehmer wird», sagte Struck. Als Gast wird Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass erwartet, dem die Abgeordneten nachträglich zu seinem 80. Geburtstag gratulieren wollen.

Bahn-Tarifverhandlungen in der Sackgasse
Die Tarifverhandlungen zwischen der Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL drohen erneut zu platzen. Das vorgelegte Angebot der Bahn reiche nicht aus, erklärte GDL-Chef Manfred Schell. Ein Scheitern der Verhandlungen könne er nun nicht mehr ausschließen. Dagegen hält die Bahn eine Einigung weiter für erreichbar. Die GDL will nun an diesem Sonntag über das weitere Vorgehen beraten. Die Gewerkschaft hatte mit bundesweiten Streiks im Personen- und Güterverkehr gedroht, falls es keine tragfähige Lösung gebe.

Koch räumt Defizite im Kampf gegen Jugendkriminalität ein
Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat Defizite bei der Bekämpfung der Jugendkriminalität in seinem Bundesland eingeräumt. Die Jugendgerichte müssten schneller werden, sagte Koch in der ARD. "Da werden wir auch in Hessen dran arbeiten müssen." Nach Erkenntnissen des Fernsehmagazins "Hart aber fair" dauern Jugendgerichtsverfahren in Hessen länger als in den anderen Bundesländern.

Qualifizierungsoffensive als «halbherzig» kritisiert
Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat die Qualifizierungsoffensive für benachteiligte Jugendliche als «halbherzig» kritisiert. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Donnerstagausgabe) sagte der Vorsitzende, Eberhard Jüttner, ein Ausbildungsbonus habe nur Erfolgschancen im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit, wenn Unterstützung über den gesamten Ausbildungszeitraum gezahlt werde. Die vorgesehene einmalige Anschubfinanzierung laufe Gefahr, wirkungslos zu verpuffen.

Nachrichten aus Yahoo news


M. G. / Source Web







Flashback :
< >

Dimanche 3 Décembre 2017 - 14:53 Le gène de la paresse

Jeudi 11 Février 2010 - 18:34 Vêtements grandes tailles homme à Marseille

Vendredi 30 Octobre 2009 - 20:29 Régie de spectacles et d'événementiel






Partageons sur FacebooK
Petites annonces