Sommaire
Editoweb Magazine propose des commentaires d'actualité et de la littérature, des textes littéraires - sciences fiction, polar, littérature fantastique, ésotérisme - et des infos en temps réel.

Rss
pour y être
Deutsche Nachrichten
14/10/2008 - 23:49

Deutschland heute Editoweb, 14 Oktober 2008

Bildung stiftet bei Koalitionsgesprächen in Bayern Verwirrung - IG Metall beharrt auf acht Prozent mehr Einkommen - Gesteigerte Nachfrage nach Werken von Marx - Erneuerbare Energien deutlich im Aufwind - Frankfurter Buchmesse eröffnet.



Bildung stiftet bei Koalitionsgesprächen in Bayern Verwirrung
Zu Beginn der Koalitionsverhandlungen in Bayern hat es zwischen CSU und FDP Verwirrung um die Zukunft der Grundschule gegeben. Die von der FDP geforderte sechsjährige Grundschule sei weiter strittig, betonten die Verhandlungsführer Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) und Horst Seehofer (CSU) nach den Gesprächen am Dienstag in München. Zuvor hatten Kultusminister Siegfried Schneider (CSU) und die stellvertretende FDP-Landesvorsitzende Renate Will noch erklärt, dieser Punkt sei vom Tisch.

IG Metall beharrt auf acht Prozent mehr Einkommen
In der Tarifrunde 2009 für die Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen zeichnen sich harte Verhandlungen ab. Arbeitgeber und IG Metall vertagten sich nach einem kurzen, zweistündigen Verhandlungsauftakt am Dienstagabend in Düsseldorf auf den 27. Oktober. Die IG Metall beharrte auf ihrer Forderung nach acht Prozent mehr Einkommen für die rund 750 000 Branchenbeschäftigten. Die Metallarbeitgeber bekräftigten, die Forderung müsse «vom Tisch».

Gesteigerte Nachfrage nach Werken von Marx
Aufschwung für Karl Marx: In Zeiten der Finanzkrise steigt die Nachfrage nach dem Klassiker der Kapitalismus-Kritik, Marx' Hauptwerk «Das Kapital». «Marx ist wieder in Mode», sagte Jörn Schütrumpf, Geschäftsführer des Berliner Karl-Dietz-Verlags, der die Werke der Sozialismus-Vordenker Marx und Friedrich Engels traditionell verlegt, der «Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung». Es gebe «eine deutlich gesteigerte Nachfrage».

Erneuerbare Energien deutlich im Aufwind
Die Branche der erneuerbaren Energien hat ihre Langfrist-Prognosen für Deutschland erheblich angehoben. 2020 kämen nach vorläufigen neuen Berechnungen bereits mehr als 40 Prozent des erzeugten Stroms aus grünen Quellen, sagte der Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE), Björn Klusmann, dem Wirtschaftsmagazin "Capital". Bisher hatte die Branche 2020 einen Anteil von gut 35 Prozent erwartet. Auch danach dürfte der Trend weiter nach oben gehen. Bis 2030 sollen nach Angaben Klusmanns bereits deutlich über zwei Drittel des Stroms aus Wind, Wasser, Sonne, Bioenergie und Erdwärme stammen.

Frankfurter Buchmesse eröffnet
Zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse haben Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier (SPD) und der türkische Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk mehr Meinungsfreiheit in der Türkei angemahnt. «Da mag die Türkei noch ein Stück des Weges vor sich haben», sagte Steinmeier am Dienstagabend bei der Eröffnung der weltgrößten Bücherschau über das diesjährige Gastland. Pamuk übte noch deutlich schärfere Kritik an den Zuständen in seiner Heimat, während der türkische Staatspräsident Abdullah Gül von einer positiven demokratischen Entwicklung sprach und auf Reformen verwies.

Nachrichten aus Yahoo news


M.G. / Source Web







Flashback :
< >

Mardi 23 Décembre 2008 - 22:39 Deutschland heute, Editoweb 23 Dezember 2008

Dimanche 21 Décembre 2008 - 22:46 Deutschland heute, Editoweb 21 Dezember 2008

Samedi 20 Décembre 2008 - 23:58 Deutschland heute, Editoweb 20 Dezember 2008






Partageons sur FacebooK
Petites annonces