Sommaire
Editoweb Magazine propose des commentaires d'actualité et de la littérature, des textes littéraires - sciences fiction, polar, littérature fantastique, ésotérisme - et des infos en temps réel.

Rss
pour y être
Deutsche Nachrichten
26/01/2008 - 22:29

Deutschland heute Editoweb, 26 jan. 2008

Kurz vor Wahl streiten Union und SPD noch einmal über Koch - Demonstration gegen hessische Studiengebühren - Merkel und Barroso fordern mehr Transparenz der Finanzmärte - Erste Anzeichen des Heuschnupfen erkennen.



Kurz vor Wahl streiten Union und SPD noch einmal über Koch
Unmittelbar vor der Landtagswahl in Hessen ist zwischen SPD und Union noch einmal Streit über die Wahlkampfstrategie von Ministerpräsident Roland Koch (CDU) entbrannt. Dessen Kampagne um Kriminalität bei Ausländern sei "nicht gut für unseren Ruf", sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) der "Neuen Rhein/Neuen Ruhr-Zeitung". Mehrere Unionspolitiker wiesen die Vorwürfe zurück. CDU-Mitglied Michel Friedman kritisierte dagegen den Wahlkampf Kochs.

Demonstration gegen hessische Studiengebühren
Während einer Demonstration gegen die hessischen Studiengebühren ist es in Frankfurt am Abend zu Auseinandersetzungen zwischen Teilnehmern und der Polizei gekommen. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben etwa 150 Menschen wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs fest. Die Protestierer hätten Beamte angegriffen und Müllcontainer angezündet. Zuvor hatte die Polizei einen zunächst friedlichen Protestzug für aufgelöst erklärt, weil dieser vom genehmigten Weg abgewichen war.

Merkel und Barroso fordern mehr Transparenz der Finanzmärte
Angesichts der internationalen Finanzkrise haben EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und Bundeskanzlerin Angela Merkel mehr Transparenz der Märkte gefordert. EU-Wirtschafts- und Währungskommissar Joaquín Almunia warnte vor Alarmstimmung und «protektionistischen Instinkten» und riet zu «Coolness».
Auch Merkel sieht in den jüngsten Börsenturbulenzen keinen Anlass zur Sorge.

Erste Anzeichen des Heuschnupfen erkennen
Manche Menschen haben nie Probleme mit Allergien. Dennoch können auch sie plötzlich unter tränenden oder juckenden Augen leiden oder verspüren im Freien ein Kribbeln im Mund- und Rachenraum. Schon wenn eines von den beiden Anzeichen zutrifft, ist damit ein Hinweis auf eine bestehende Pollenallergie gegeben. Dann sollte stets ein Arzt aufgesucht werden, um dies genau abzuklären. Gleiches gilt, wenn man während der Pollenzeit unter Niesreiz und einer laufenden Nase leidet.

Nachrichten aus Yahoo news


M. G. / Source Web







Flashback :
< >

Mardi 23 Décembre 2008 - 22:39 Deutschland heute, Editoweb 23 Dezember 2008

Dimanche 21 Décembre 2008 - 22:46 Deutschland heute, Editoweb 21 Dezember 2008

Samedi 20 Décembre 2008 - 23:58 Deutschland heute, Editoweb 20 Dezember 2008






Partageons sur FacebooK
Petites annonces