Sommaire
Deutsche Nachrichten
27/08/2008 - 22:00

Deutschland heute Editoweb, 27 August 2008

Merkel laut "Forbes" weiter mächtigste Frau der Welt - Bunte Personality-Meldungen - Umweltdemo in München gegen Großprojekte der Verkehrspolitik - Allianz-Betriebsrat fordert Arbeitsplatzgarantien von Commerzbank - Ärzten geht geplantes Gendiagnostikgesetz nicht weit genug.



Merkel laut "Forbes" weiter mächtigste Frau der Welt
Im dritten Jahr in Folge hat das US-Magazin "Forbes" Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zur mächtigsten Frau der Welt gekürt. Die Kanzlerin führt die Liste der hundert einflussreichsten Frauen der Welt vor der wenig bekannten Chefin des staatlichen Einlagenfonds der US-Banken (FDIC), Sheila Bair, an, wie das Magazin bekanntgab. Es ist das fünfte Mal, dass "Forbes" eine Liste mächtiger Frauen erstellt - früher gab es nur eine Rangfolge der einflussreichsten Männer weltweit.

Bunte Personality-Meldungen
Als ARD-Börsenexperte hat Frank Lehmann schon Entertainer-Qualitäten bewiesen. Nun steht der pensionierte Fernsehjournalist als Schauspieler auf der Bühne: In der Komödie «Traatsch im Trebbehaus» spielt der 66-Jährige die Nebenrolle eines Unternehmers. Er habe Lampenfieber, sagte Lehmann der Nachrichtenagentur AP: «Es ist ja ganz anders als im Fernsehen, eine völlig andere Welt.»

Umweltdemo in München gegen Großprojekte der Verkehrspolitik
Mit einer Demonstration wollen sich der Bund Naturschutz und das Aktionsbündnis «aufgeMUCkt» gegen drei Großprojekte der bayerischen Verkehrspolitik wehren. Die für 6. September geplante Kundgebung in der Münchner Innenstadt richte sich gegen den Bau der dritten Startbahn am Flughafen München in Freising, den Bau der Autobahn 94 durch das Isental sowie die Begradigung der Donau zwischen Straubing und Vilshofen, kündigten Sprecher der beiden Verbände am Mittwoch in München an.

Allianz-Betriebsrat fordert Arbeitsplatzgarantien von Commerzbank
Auf der Arbeitnehmerseite des Allianz-Aufsichtsrats zeichnet sich Unterstützung für einen Verkauf der Dresdner Bank an die China Development Bank (CDB) ab, sollte die Commerzbank keine Garantien für Stellen abgeben. «Ich würde die CDB unterstützen, falls es von der Commerzbank nicht weitgehende Arbeitsplatzgarantien geben sollte», sagte Peter Kossubek, Allianz-Betriebsratschef in Deutschland und Aufsichtsratsmitglied der Allianz SE der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Donnerstagausgabe) zufolge.

Ärzten geht geplantes Gendiagnostikgesetz nicht weit genug
Die Bundesärztekammer hat Nachbesserungen beim geplanten Gendiagnostikgesetz gefordert. Der vom Kabinett verabschiedete Gesetzesentwurf gehe nicht weit genug, sagte Ärztekammer-Präsident Jörg-Dietrich Hoppe der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» (Donnerstagausgabe) laut Vorabbericht. Problematisch sei, dass die Reichweite des Gesetzes auf die genetische Diagnostik beschränkt sei.

Nachrichten aus Yahoo news


M. G. / Source web







Flashback :
< >

Mardi 23 Décembre 2008 - 22:39 Deutschland heute, Editoweb 23 Dezember 2008

Dimanche 21 Décembre 2008 - 22:46 Deutschland heute, Editoweb 21 Dezember 2008

Samedi 20 Décembre 2008 - 23:58 Deutschland heute, Editoweb 20 Dezember 2008






Partageons sur FacebooK
Petites annonces