Sommaire
Editoweb Magazine propose des commentaires d'actualité et de la littérature, des textes littéraires - sciences fiction, polar, littérature fantastique, ésotérisme - et des infos en temps réel.

Rss
pour y être
Deutsche Nachrichten
29/10/2008 - 23:35

Deutschland heute, Editoweb 29 Oktober 2008

Privatbanken wollen Rettungspaket offenbar gemeinsam nutzen - Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahlen für Oktober bekannt - Spannung bei der CSU - SPD und Linke werten Umfrage als Wunsch nach Regierungswechsel - Anklage fordert lebenslange Haft im Kofferbomber-Prozess.



Privatbanken wollen Rettungspaket offenbar gemeinsam nutzen
Nach langem Zögern wollen die Privatbanken nun offenbar gemeinsam zum Rettungspaket der Bundesregierung greifen. Es zeichne sich ab, dass die führenden Banken in den nächsten Tagen beim Bund vorstellig würden und Anträge auf Kreditbürgschaften stellten, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Verhandlungskreise. An der Frankfurter Börse machten viele Unternehmen ihre schweren Verluste der Vortage wett. Die VW-Aktie halbierte ihren Wert fast. Die Deutsche Börse will die Aktie wegen der jüngsten Kurskapriolen neu gewichten.

Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahlen für Oktober bekannt
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) gibt am (morgigen) Donnerstag (10.00 Uhr) in Nürnberg die Arbeitslosenzahlen für Oktober bekannt. Experten rechnen mit einer Abnahme zwischen 70.000 und 90.000. Damit könnte erstmals seit 1992 die Drei-Millionen-Marke knapp unterschritten werden. Im September war die Zahl der Menschen ohne Arbeit um 115.000 auf 3,081 Millionen gesunken. Die Quote hatte sich auf 7,4 Prozent verringert.

Spannung bei der CSU
In der CSU werden am Donnerstag spannende Personalfragen geklärt. Der neue Parteichef und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer will in München sowohl sein Kabinett als auch den künftigen CSU-Generalsekretär präsentieren. Außerdem wird er voraussichtlich verraten, wer sein Nachfolger im Amt des Bundesagrarministers werden soll.

SPD und Linke werten Umfrage als Wunsch nach Regierungswechsel
SPD und Linke sehen die jüngsten Ergebnisse des «Saarlandtrends» als Beweis für den Wunsch nach einem Regierungswechsel. Aus Sicht von SPD-Chef Heiko Maas belegt die Umfrage, dass die Saarländer einen Wechsel unter Führung seiner Partei wollen. Die Regierung von Peter Müller (CDU) sei «am Ende», sagte Maas am Mittwoch in Saarbrücken. Auch mit der FDP zusammen sei sie «meilenweit von einer parlamentarischen Mehrheit entfernt».

Anklage fordert lebenslange Haft im Kofferbomber-Prozess
Im Düsseldorfer Kofferbomber-Prozess hat die Bundesanwaltschaft lebenslange Haft für den Angeklagten Youssef Mohamad E.H. verlangt. In ihrem Plädoyer vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf sagte Staatsanwältin Duscha Gmel, der 24-jährige Libanese habe sich des versuchten Mordes in einer unbestimmten Zahl von Fällen und der versuchten Herbeiführung einer Sprengstoff-Explosion schuldig gemacht. Dabei habe der Angeklagte eine "hohe kriminelle Energie" an den Tag gelegt.

Nachrichten aus Yahoo news


S. D. / Source Web







Flashback :
< >

Mardi 23 Décembre 2008 - 22:39 Deutschland heute, Editoweb 23 Dezember 2008

Dimanche 21 Décembre 2008 - 22:46 Deutschland heute, Editoweb 21 Dezember 2008

Samedi 20 Décembre 2008 - 23:58 Deutschland heute, Editoweb 20 Dezember 2008






Partageons sur FacebooK
Petites annonces